Farben richtig einsetzen: So finden Sie das perfekte Farbkonzept für Ihre Website

Farben richtig einsetzen: So finden Sie das perfekte Farbkonzept für Ihre Website
So viele Farben – aber welche ist die richtige für Sie?

Farben sind nicht nur Geschmackssache

Wenn Sie Ihre eigene Website gestalten möchten, kommen Sie schnell zu der Frage: Welche Farbe soll ich für meine Website verwenden? Natürlich hat jeder subjektiv gesehen seine ganz persönlichen Lieblingsfarben. Für gutes Webdesign reicht ein “gefällt mir” jedoch nicht aus. Wenn Sie mit Ihrer Website ganz gezielt etwas ausdrücken, verkaufen oder vermitteln wollen, sollten Sie sich intensiver mit dem Thema Farbwahl beschäftigen.

Die Markenidentität farblich unterstützen

Um die ideale Farbe für Ihr Webdesign zu finden, müssen Sie sich zunächst im Klaren über Ihre Marke und Ihre Zielgruppe sein. Für was möchten Sie stehen? Was macht Sie aus? Wen möchten Sie erreichen? Welche Werte möchten Sie vermitteln? Wenn Sie sich mit diesen Fragen intensiv auseinandergesetzt haben, lohnt sich ein Blick auf die Farbpsychologie.

In unserer Gesellschaft sind Farben mit bestimmten Emotionen und Wirkungen belegt. Nicht umsonst haben viele Banken und Versicherungen die Farbe Blau. Schließlich steht sie für Vertrauen und Verlässlichkeit. Hier finden Sie weitere Beispiele aus der Farbpsychologie:

  • Rot: Liebe, Gefahr, Energie, Wut
  • Gün: Natur, Gesundheit, Harmonie
  • Blau: Vertrauen, Kompetenz, Seriosität
  • Orange: Aktivität, Aufregung, Spaß
  • Gelb: Freundlichkeit, Energie, Fröhlichkeit
  • Schwarz: Seriosität, Förmlichkeit, Luxus
  • Weiß: Reinheit, Frieden, Sauberkeit
  • Rosa: Wärme, Kreativität, Sanftheit

Die richtigen Farbkombinationen finden

Wenn Sie für Ihre Website mehrere Farben kombinieren möchten, gibt es auch hier einiges zu beachten. So sollten Sie im Idealfall eine Primärfarbe und eine Akzentfarbe auswählen, die sie jeweils sparsam und konsistent für Elemente Ihrer Website einsetzen. Zur Inspiration für Farben und Farbkombinationen gibt es einige hilfreiche Online-Tools. Drei davon habe ich für Sie zusammengestellt:

Adobe Color

Screenshot von Adobe Color (Farbwahl)
Farbwahl mit Adobe Color

Adobe Color ist eines der bekanntesten Tools für Farbkombinationen – kostenlos und ohne Anmeldung.  Sie können die Farben über den Farbkreis bestimmten oder einen Farbcode eingeben. Um die passenden Farbharmonien zu finden, können Sie außerdem auswählen, ob die Farben beispielsweise komplementär oder monochromatisch sein sollen. Zusätzlich bietet Adobe Color die Möglichkeit Bilder hochzuladen, um auf deren Basis ein Farbkonzept zu erstellen.

Colourcode

Screenshot von Colourcode (Farbwahl)
Das Farben-Tool von Colourcode

Falls Ihnen die Einstellungen über einen Farbkreis zu unübersichtlich sind, könnte Colourcode die perfekte Wahl für Sie sein. Hier verändern Sie die Farbe im Browser über die reine Bewegung mit der Maus. Wenn Ihnen eine Farbe gefällt, können Sie diese ganz einfach per Mausklick festhalten. Auch Colourcode erstellt auf Wunsch verschiedene Farbharmonien auf Basis Ihrer Grundfarbe.

Picular

Screenshot von Picular (Farbwahl)
Google für Farben: Picular

Das Online-Tool Picular ist ideal, um Inspirationen für Farben zu bekommen, die zu Ihrer Branche passen. “Google, but for colors” – So beschreibt sich Picular selbst. Und genauso einfach funktioniert es: Geben Sie einfach einen Begriff ein, zu dem Sie eine Farbauswahl zusammenstellen wollen. Möchten Sie beispielsweise eine Website über Wellness erstellen? Dann geben Sie einfach den Suchbegriff “Wellness” in das Suchfeld ein. Picular stellt dann eine Farbauswahl zusammen, die zu Ihrem Thema passt.

Das optimale Farbkonzept für Ihre Website erfordert eine intensive Auseinandersetzung mit Ihrem Projekt, Ihrer Zielgruppe und der Farbpsychologie. Mit diesen Tipps haben Sie bereits eine sehr gute Grundlage für Ihr ganz persönliches Design, auf dem Sie aufbauen können.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen